Offizielle Website der Fussballabteilung des                

         VFL WANFRIED                  

+++ Alle Ligen. Alle Teams. Alle Tore. Aktuelle Infos im Ergebnisdienst. +++

Presseberichte
VfL Wanfried I und II  Kreisoberliga  Kreisoberliga
hh
Beide VfL-Teams weiter erfolgreich
Der VfL bleibt in der Erfolgsspur und fertigte heute Nachmittag den SC Niederhone deutlich und auch in dieser Höhe verdient mit 6:2 (3:0) ab. Das Team um Kapitän Robin Roscher war über die gesamte Begegnung hinweg die spielbestimmende Mannschaft und kontrollierte Ball und Gegner. Bereits in der achten Spielminute brachte Robin Roscher den VfL mit einem schönen Freistosstreffer mit 1:0 in Führung, die Kilian Löffler sechs Minuten später auf 2:0 ausbaute. Alpay Ertas hatte in der 21. Minute die große Chance zum 3:0, er scheiterte aber per Foulelfmeter am SCN-Torwart. Drei Minuten später machte es Marcel Papendorf besser und erzielte den 3:0-Halbzeitstand. In der 48. Minute gelang den Gästen der etwas überraschende 3:1-Anschlusstreffer. Das Tor des Tages gelang Alpay Ertas, der in der 55. Minute das Tor zum 4:1 mit einem sehenswerten Fallrückzieher erzielte. Nach der klaren Führung ließ der VfL etwas die Zügel schleifen und so erzielten die Niederhöner in 81. Minute das Tor zum 4:2. VfL-Torwart Markus Schädiger rettete kurz danach mit einer guten Parade einen weiteren SCN-Trefffer, ehe Tim Lippold und Wilhelm Löffler mit einem Doppelschlag (88./89.) zum 6:2 den Sack entgültig zu machten. Der VfL bot eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung und bleibt nach dem Erfolg weiter ungeschlagen. In der Tabelle belegt das Team bei zwei Spielen weniger und drei Punkten Rückstand auf den TSV Wichmannshausen den zweiten Tabellenplatz in der Kreisoberliga. Spielinfo  Tabelle
Nicht weniger erfolgreich spielt zur Zeit die II. Mannschaft in der Kreisliga B. In einer ausgeglichenen Begegnung wurde heute der SC Niederhone II mit 2:0 bezwungen. Die VfL-Tore erzielen Wilhelm Gebhard (FE) und Jan Hoßbach. VfL-Torwart Markus Schädiger parierte in der Schlussphase einen Foulelfmeter. Wie die I. Mannschaft ist der VfL II weiter ungeschlagen und ist Tabellenzweiter in der Kreisliga B. Spielinfo  Tabelle
hh
SC Niederhone zu Gast im Werrastadion
Am Sonntag, 15:00 Uhr, spielt die I. Mannschaft zu Hause gegen den Tabellen-5. SC Niederhone. Die Gäste können mit vier Siegen und vier Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz vorweisen, die Heimelf holte auf eigenen Platz bisher 13 von möglichen 15 Punkten. Saison 16/17: Heimspiel  Auswärtsspiel  VfL/SC-Achiv  Spielvorschau WR >>hier
Die II. Mannschaft, die wie die I. Mannschaft noch ohne Niederlage ist, bestreitet um 13:15 Uhr das Vorspiel gegen den SC Niederhone II, der mit einem Punkt Rückstand auf den VfL II den dritten Tabellenplatz belegt.
hh
Alle Ligen. Alle Spiele. Alle Tore.
Die komplette Übersicht der Spiele von der Verbandsliga bis zur Kreisliga C im Ergebnisdienst. >>mehr
hh
Bayrischer Abend
Am Samstag, 07.10.17, findet um 18:30 Uhr im Vereinsheim der bayrische Abend der Fußballabteilung statt. >>mehr
hh
Jan Just schwer verletzt
VfL-Torwart Jan Just hat sich am vergangenen Sonntag in der Partie beim FC Großalmerode im Zweikampf mit einem FC-Spieler schwer verletzt und sich einen Bruch des Schien- und Wadenbeines zugezogen. Die Fußballabteilung des VfL wünscht Jan gute Besserung und eine schnelle Genesung! >>mehr
hh
Spielabbruch und Auswärtssieg
Die Begegnung der I. Mannschaft beim FC Großalmerode musste beim Stand von 0:2 für den FC nach einer Stunde Spielzeit nach einer schweren Verletzung von VfL-Torwart Jan Just abgebrochen werden.
Die II. Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel beim Lichtenauer FV II mit 3:0 (0:0). Die Tore erzielten Lennart Wetzestein (2) und Nico Heinemann. In der Tabelle der Kreisliga B verbesserte sich der VfL II auf den zweiten Tabellenplatz. Spielinfo
hh
"Die Überflieger"
Den Presseartikel der Werra Rundschau vom bisherigen Verlauf der Kreisoberliga gibt es >>hier
hh
Impressionen aus dem Werrastadion
Einige Bilder vom Spiel des VfL gegen den Lichtenauer FV gibt es >>hier 
hh
2:2 - VfL holt Punkt gegen den Tabellenführer
Im Spitzenspiel der Kreisoberliga trennten sich der VfL und der Lichtenauer FV 2:2 (1:0)-Unentschieden. In der intensiven und kampfbetonten Begegnung waren die Gäste über die gesamte Spielzeit hinweg die spielbestimmende Mannschaft. In der 19. Minute nutzte Marcel Papendorf ein Missverständnis in der LFV-Abwehr aus und erzielte per Kopfball die 1:0-Führung für den VfL. VfL-Torwart Jan Just war es zu verdanken, dass der LFV durch zwei gute Torchancen nicht der Ausgleichstreffer gelang. Die Gästemannschaft spielte weiter druckvoll nach, die Heimelf konnte sich dem nur selten entziehen. In der 36. Minute rettete Johannes Kollmann kurz vor der Torlinie die VfL-Führung. Kurz danach musste der VfL in Unterzahl spielen, denn Manuel Müller erhielt die G/R-Karte. Im zweiten Spielabschnitt waren gerade drei Minuten gespielt, als der LFV nach einem Eckball den verdienten 1:1-Ausgleichstreffer erzielte. Die Gästemannschaft machte weiter das Spiel und ging in der 59. Minute durch einem verwandelten Handelfmeter mit 1:2 in Front. In der 83. Minute wurde der VfL für seine kämpferische Leistung belohnt. Alpay Ertas verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 2:2-Endstand. Mit dem Unentschieden bleibt der VfL auch im sechsten Spiel ungeschlagen. Spielinfo
Die II. Mannschaft behielt gegen den VfB Witzenhausen mit 3:2 (1:2) die Oberhand. In der ruppigen Begegnung ging der VfL II durch Jan Hoßbach mit 1:0 in Führung (33.), den Gästen gelang aber noch vor dem Halbzeitpfiff mit zwei Toren (39./44) das 1:2. In der zweiten Halbzeit drehte die Heimmannschaft durch zwei Tore von Jan Philipp Valaschek (55./83.) die Partie und sicherte sich den 3:2-Sieg. Der VfL II belegt ungeschlagen in der Kreisliga B den dritten Tabellenplatz  Spielinfo
hh
2:0-Heimerfolg gegen die SG Werratal
Zu einem hart erkämpften 2:0 (1:0)-Erfolg kam der VfL gestern Abend gegen die SG Werratal. Gleich zu Spielbeginn spielte der VfL aggressiv und setzte die Gäste gleich unter Druck. Es waren gerade einmal zehn Minuten gespielt, als Kilian Löffler mit einem Traumpass Manuel Müller in Szene setzte. Nach dessen Flanke erzielte Wilhelm Löffler mit einem sehenswerten Schuss den Treffer zur 1:0-Führung für den VfL. In der 24. Minute vergaben Alpay Ertas und Daniel Gremmer mit einer Doppelchance die Möglichkeit die Führung auszubauen. Im weiteren Spielverlauf konnte die SG die Begegnung ausgeglichen gestalten und hatte in der 32. Minute ihre erste Torchance. Nach einem Freistoß konnte VfL-Keeper Jan Just den Ball aber noch an die Latte lenken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab die Heimelf noch zwei gute Tormöglichkeiten, Daniel Gremmer und Wilhem Löffler scheiterten aber am glänzend reagierenden Gäste-Torwart. Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer im Werrastadion ein Spiel auf Augenhöhe. Die SG war der erwartet starke Gegner und machte dem VfL das Leben schwer. Es dauerte bis in die Nachspielzeit, ehe Alpay Ertas mit seinem Tor zum 2:0-Endstand den VfL den fünften Sieg im fünften Spiel perfekt machte. Der VfL ist nun vor dem morgigen Spiel gegen den Tabellenführer Lichtenauer FV punktgleich und die einzige Mannschaft in der Kreisoberliga, die noch ohne Punktverlust ist. Spielinfo
hh
VfL-Homepage
Aufgrund technischer Probleme ist diese Seite nur eingeschränkt verfügbar.
hh
Nachruf
Mit Trauer und Bestürzung haben wir vom frühen Tod unseres ehemaligen Spielers Luis Sanchez Kenntnis genommen. Luis verstarb vor einigen Tagen nach schwerer Krankheit im Alter von nur 33 Jahren. Er war im Jahr 2002 für 12 Monate als Torjäger in Diensten des VfL aktiv, ehe er im Dezember 2002 wieder in seine Heimat Argentinien zurückkehrte. Wir werden insbesondere seine fröhliche und aufgeschlossene Art in guter Erinnerung behalten. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen zwei Kindern.
hh
1:0 - Alpay Ertas schießt VfL zum Sieg
Knapp mit 1:0 (0:0) gewann heute der VfL das Spitzenspiel gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf. Die Zuschauer im Werrastadion sahen eine ausgeglichene Begegnung mit leichten Vorteilen für die Gäste. Die Abwehrreihen beider Teams dominierten die Partie, sodass es zu keinen nennenswerten Torchancen kam. Das Spielgeschehen spielte sich zumeist zwischen den Strafräumen ab. Im zweiten Spielabschnitt drängte die TSG auf den Führungstreffer und bestimmte das Spiel. In der 52. Minute verfehlte ein Ball nur knapp das VfL-Tor, kurz danach vergab Kilian Löffler in aussichtsreicher Position. Alpay Ertas sorgte dann in der 65. Minute mit einem Weitschuss für das goldene Tor und die 1:0-Führung für den VfL. Die Gäste verstärkten nun den Druck, die Heimelf beschränkte sich auf Konterspiel. Kurz vor dem Schlusspfiff noch eine Schrecksekunde im VfL-Lager, die TSG vergab aber die letzte Torchance im Spiel. Es blieb somit beim alles in allem verdienten Erfolg des VfL, der mit den vierten Sieg im vierten Spiel den zweiten Tabellenplatz in der Kreisoberliga festigte. Spielinfo
Auch die II. Mannschaft ist nach dem 2:1 (0:1)-Sieg gegen die SG Netra/Rambach weiter ungeschlagen. In der 12. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Front. Der VfL II spielte eine ganz schwache Anfangsphase, steigerte sich aber im weitern Spielverlauf. Durch einen Doppelschlag von Jan Hoßbach (54./60.) drehte der Gastgeber das Spiel zum 2:1. Erneut konnte der VfL II einige gute Torchancen nicht nutzen, und so zitterte man noch bis zum Spielende um den 2:1-Erfolg. Spielinfo
hh
                                                                                                                                                              VfL-Nachrichtenarchiv
 
hh
2:2 - VfL holt Punkt gegen den Tabellenführer
Im Spitzenspiel der Kreisoberliga trennten sich der VfL und der Lichenauer FV 2:2 (1:0)-Unentschieden. In der intensiven und kampfbetonten Begegnung waren die Gäste über die gesamte Spielzeit hinweg die spielbestimmende Mannschaft. In der 19. Minute nutzte Marcel Papendorf ein Missverständnis in der LFV-Abwehr aus und erzielte per Kopfball die 1:0-Führung für den VfL. VfL-Torwart Jan Just war es zu verdanken, dass der LFV durch zwei gute Torchancen nicht der Ausgleichstreffer gelang. Die Gästemannschaft spielte weiter druckvoll nach, die Heimelf konnte sich dem nur selten entziehen. In der 36. Minute rettete Johannes Kollmann kurz vor der Torlinie die VfL-Führung. Kurz danach musste der VfL in Unterzahl spielen, denn Manuel Müller erhielt die G/R-Karte. Im zweiten Spielabschnitt waren gerade drei Minuten gespielt, als der LFV nach einem Eckball den verdienten 1:1-Ausgleichstreffer erzielte. Die Gästemannschaft machte weiter das Spiel und ging in der 59. Minute durch einem verwandelten Handelfmeter mit 1:2 in Front. In der 83. Minute wurde der VfL für seine kämpferische Leistung belohnt. Alpay Ertas verwandelte einen Foulelfmeter sicher zum 2:2-Endstand. Mit dem Unentschieden bleibt der VfL auch im sechsten Spiel ungeschlagen. 
 
 
 
hh
 
 
hh
 

 

hh
 
 
 
hh
                                               
GG
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GG
 

 

 

 

GGG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GGG
GGG